Sunrise Yoga [Sky Garden London]

Mit einem Sightseeing-Bus durch London fahren, Madame Tussauds besuchen oder die königliche Zeremonie der Wachablösung ansehen? Ja, das machen die meisten wenn sie das erste Mal die Hauptstadt Englands besuchen. All das sollte man irgendwann natürlich auch gemacht oder gesehen haben, aber ich wollte diesmal etwas ganz Neues in London ausprobieren. Voriges Jahr im Sommer, vor meiner Abreise, suchte ich somit nach etwas anderem. „Insider Tipps. Nicht touristische Aktivitäten in London. Was tun in London…?!“ – das waren meine Suchbegriffe auf Google, durch die ich auf Sunrise Yoga gestoßen bin: Yoga mit einem Blick auf London aus der 36. Etage und ein anschließendes Frühstück in the Darwin Brasserie. Wow! Bei den Worten „Yoga“ und „Frühstück“ klingeln bei mir sowieso immer die Glücksglocken und mein kleines Entdecker-Herzchen schrie nach buchen – machen!

Dienstag, 6:00 Uhr morgens. Müde? Ja! Aufgeregt? Auch. Meine erste Erkenntnis: Das Gefühl mit einer komplett leeren Londoner U-Bahn zu fahren, ist unbeschreiblich. So ruhig und angenehm. Wahnsinn. Bei der Station Monument ausgestiegen, ging es direkt zum Sky-Garden-Gebäude und nach einer Ticket- und Sicherheitskontrolle mit dem Aufzug in die 36. Etage.

In London sollte man für jede Wetterlage gewappnet sein. Mal Regen, mal Sonne, viele Wolken, blauer Himmel – und all das oft an einem Tag. Glücklicherweise wurde ich zunächst von einem schönen Sonnenaufgang und Sonnenstrahlen, welche durch die Fenster Sky Gardens strahlten, begrüßt. Das Sonnenlicht hielt jedoch leider nicht lange und der Himmel füllte sich wieder mit Wolken.

Pünktlich um 6:30 Uhr versammelten sich etwa 20 Personen, breiteten die Yoga-Matten aus und folgten der netten Yogalehrerin, welche uns mithilfe eines Mikrofons durch die Stunde führte. Sie konzentrierte sich an diesem Tag besonders auf die Drehung und Dehnung und die Stunde verging wie im Flug.

Frühstück – Darwin Brasserie

Für alle, die noch ein Frühstück dazu gebucht hatten, ging es anschließend weiter in die Darwin Brasserie. Nach einem kurzen Check-In und einer Tischzuweisung konnte man ein wundervolles Frühstücksbuffet genießen! Ich kam mit Pryia, einer Neuseeländerin, welche in London wohnt und arbeitet, ins Gespräch. Wir unterhielten uns über Neuseeland, Österreich, Reisen, Familie, Essen sowie Yoga und ließen den schönen Vormittag gemeinsam ausklingen.

Wer will kann im Anschluss kostenlos im Sky Garden bleiben und die Zeit dort verbringen. Ich habe mich aber entschieden die Umgebung nähe Sky Gardens zu erkunden. Problemlos zog ich mich auf der Damen-Toilette um, fuhr mit dem Aufzug wieder nach unten und spazierte weiter zur Tower Bridge. (ca. 15 Gehminuten von Sky Garden entfernt)

Drei Dinge, die mir nach diesem tollen Yoga-Erlebnis in Erinnerung geblieben sind: Der wunderschöne Sonnenaufgang über London. Die coole Location im Sky Garden und die liebe Pryia, mit der ich bis heute noch manchmal in Kontakt bin und welche mittlerweile wieder in Neuseeland lebt.

Im Detail:


Adresse: 20 Fenchurch Street 1 Sky Garden Walk EC3M 8AF, U-Bahn Station Monument
Kosten: Yoga + Frühstück bei Darwin Brasserie £22.00
Buchung: über Designmynight
Hinweise: Vor Ort gibt es keine Umkleiden und man muss eine eigene Yogamatte mitnehmen. Und definitiv nur etwas für Frühaufsteher oder Leute, die gerne alleine mit der Londoner U-Bahn fahren.


Guess who´s going to visit London this weekend again? 😉
See u,
V.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.