365 Tage

Im Jahr 2018 haben wir alle viel erlebt. Wir haben gelacht und viel gedacht.
Wir haben viel gemeint. Manchmal geweint. Und uns wiedervereint.
Wir haben viel geträumt und auch einiges versäumt.

Wir sind früh aufgestanden und haben Chancen genützt.
Wir haben uns angepasst und uns beschützt.
Vielleicht haben wir etwas aufgegeben.
Sind dafür aber weitergekommen. Und haben mehr Mut bekommen.

Wir haben schöne Momente erlebt. Neues entdeckt.
Viel gelernt, uns ausgetauscht und vor manchen Verpflichtungen versteckt.
Wir haben gefeiert, getanzt und getrunken.
Haben die Welt mit anderen Augen gesehen und sind am nächsten Tag im Bett versunken.

Wir waren spontan. Von Vorfreude geprägt.
Wir sind herum gesprungen und haben die Hüften bewegt.
Wir sind gewachsen. Haben gekämpft. Sind stärker geworden.
Wir haben nach Liebe gesucht und fühlten uns geborgen.

Über die anderen haben wir uns gewundert.
Beobachtet, angesehen, gelästert – und sie im Endeffekt bewundert.
Wir haben sehr viel Zeit online verbracht – „Geh mal raus in die Natur“, hat mein Opa immer gesagt. Und wo er Recht hat, hat er Recht – denn die Zeit mit deinen Liebsten (offline), ist wichtig und echt.

Wir haben uns Ziele gesetzt. Sport, Ernährung, neuer Job, neue Wohnung.
Wir haben viel dafür gegeben. Wollten frei sein und einfach leben.
Wir haben Dinge geteilt. Waren launisch und öfters verpeilt.
Wir waren mal oben und mal unten. Wollten vieles vergessen.
Wurden enttäuscht und landeten beim Frust-Essen.

Wir haben gestritten und uns gehasst.
Haben auf uns geschaut und auf uns aufgepasst.
Wir waren fröhlich, glücklich und bereit zu lieben.
Manchmal wollten wir jedoch alle Gefühle am liebsten zur Seite schieben.

Wir haben Urlaube geplant und uns auf neue Städte und Kulturen gefreut.
Im Alltag haben wir uns dafür oft gefragt „Was mach ich heut“?
Wir waren müde, ausgelaugt und gestresst.
Für andere durchaus ein Test.

Wir haben Menschen vermisst, vertraut und auf sie gebaut.
Durch die Zeit mit Familie und Freunden, fühlten wir uns wieder wohl in unserer Haut.
Wir haben überlegt, wie wir sie glücklich machen können – zu Geburtstag, Ostern und Weihnachten wollten wir ihnen etwas gönnen.

Wir sind wir. Wir leben. Sind menschlich und stellen uns ständig Fragen.
Was wird wohl passieren in den nächsten 365 Tagen?


Frohes neues Jahr und alles Liebe,
V.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.